IGMW

InteressenGemeinschaft Modelleisenbahn Worms

LOKOMOTIVEPLOTT

Kessl silber 3_klein

Kessl silber 3_klein

Kessl silber 3_klein

Kessl silber 3_klein

Kessl silber 3_klein

Kessl silber 3_klein

Kessl silber 3_klein

Kessl silber 3_klein

Startseite

Geschichte

Module

Ziele

Über uns

Links

Interessantes!?

Modulnorm

Impressum

Die Module in Verbindung mit Ihren Besitzern

Ralf F.

Das offene Wendemodul und eins von vier Abzweigmodulen (Einschnitt) hat er gebaut. Außerdem ist er Besitzer eines Jokers und hat das Modul “Böschungsbrand” von einem ehemaligem Mitstreiter übernommen. Neu sind zwei weitere Module Reiterhof und Saunaclub die als Segment gebaut sind.

Alfred

Mein Modul Bahnhof  besteht aus mittlerweilen 8 Einzelmodulen. Angefangen haben wir zu dritt mit jeweils einem Bahnhofsmodul. Später habe ich den Bahnhof übernommen und auf 7 Module verlängert. In dieser Zusammensetzung war der Bahnhof die letzten 10 Jahre zu sehen. 2009 habe ich abermals ein Modul zugefügt und die Gestaltung des Bahnhofs überarbeitet. 2010 folgten zwei kleine Joker und ein FiddleYard. Ich betreue noch das Tunnelmodul , die Abdeckung der Wechselkehre sowie die “Friedhofkurve” . Neu gebaute Module sind 2 90° Kurven.

Jörg & Jürgen

Modul J&J ist eine geschwungene Strecke über einen Fluß und durch ein Tal. 

Jörg

Jörg baute unseren  T-Abzweig.

Jürgen

Jürgen fertigte eine 4 Modulengruppe mit Weinbergen und eine 90° Kurve.

Werner

Er besitzt zwei 45° Kurven sowie ein Modul mit einem ländlichem Bahnübergang. Er ist der 4te Mann der sich am Abzweig beteiligt hat.

Wilhelm

Ein Industrieanschluß ( das erste Modul der IGMW überhaupt) und eins von vier Abzweigmodulen (den eigentlichen Abzweig) nennt er sein Eigen. 2011 hat er seinen Bestand um ein BW - Modul erweitert.

Sebastian

Er hat ein gerades Modul mit Bahnübergang und Kleingartenanlage gebaut und gestaltet.

Guido

Im seinem Eigentum sind folgende Module : Die Bietschtalbrücke , die Wechselkehre mit Tunnelmodul , der Bauernhof , die Dornkurve (ehem. Erbauer) und die Waserkurve (ehem. Erbauer)und auch das Petermodul (ehem. Erbauer).

Thorsten

Er hat ein Gleisanschluß-Modul mit Grubenbahn gebaut. Die Untertagebahn wird an einem Modul unten angehängt, hier wird das Innere einer Mine dargestellt. Der gesamte Gleisanschluß besteht aus 3Einzelmodulen.Im Anschlußbereich kann Torsten getrennt von der Anlage im Analogmodus rangieren

Ralf W.

Besitzt einen der 2 Joker. Der neu gebaute war im November 2013 endlich erstmals im Einsatz. Die Fertigstellung soll jetzt  zügig voran gehen.

Michael

Er baut gerade seine Modulgruppe Industrieanschluß die aus 3 Modulen besteht.

Christian

Er hat die Kehre mit dreifachem Gleiswechsel gebaut. Das Thema des Gleiswechsel ist ein Kieswerk.

Martin

Besitzer der neusten Module. Als Thema gewählt ist ein Kirmesplatz.

Info`s

Die Definition von Modellbahn- Modulen sagt ja “ein Modul ist ein Stück frei kombinierbares Stück Modellbahn mit genormter Schnittstelle”. Nun gibt es auch bei uns Module die aus mehreren Einzelsegmenten bestehen und nicht frei kombinierbar sind z:B. Bahnhof ; Gleianschluß-Modul ; Industrieanschluß und auch die beiden Kehren. Wir verzichten hier auf diese Unterscheidung und benutzen generell die Bezeichnung “Modul”.

Der Abzweig besteht aus 4 Modulen wobei hier die 3 Blockmodule vor dem Abzweig auch als reine Streckenmodule einsetzbar sind.

Da unser Streckengleis nicht symetrisch in Modulmitte liegt gibt es von Zuschauerseite aus gesehen nur Rechtskurven. Um unsere Kurven richtungsmäßig zu drehen benötigen wir die Jokermodule. So sind wir flexibel den Anlagenaufbau an die gegebenen Platzverhältnisse anzupassen.