Tacho1

Tacho im Bananenwagen

Baubericht über meinen Tachowagen mit Anzeige hinter einer Schiebetür des Bananenwagen.

Hintergrund der mich zum Selbstbau bewegte war einmal die Tatsache dass die fertigen Wagen für mich s.... aussehen um sie länger in einem Zugverband mitzunehmen und zum anderen die nervigen “superklugen” Modellbahner die einem bei Ausstellungen immer sagen welcher Zug zu schnell oder zu langsam unterwegs ist.. Also mußte ein Wagen her in dem man einen Tacho verstecken kann. Wer einen Elefantenwagen von Roco als Tachowagen nimmt spart sich die Fräs- oder Sägearbeiten da der Tacho komplett reinpasst.

Tacho2

Im Zeitalter der Digitaltechnik und deren Vorteil Lokomotiven in ihrer Endgeschwindigkeit begrenzen zu können ist es natürlich sinnvoll die korrekte Geschwindigkeit einzustellen. Den objektiven Eindruck eines Zuges auf der Anlage lasse ich hier mal außen vor.

Zur Lösung trägt hier ein Fahrradcomputer bei, der je nach Ausstattung für 7,00 bis 40,00 € erhältlich ist. Ich habe mich für einen SIGMA 906 (12,25 €) entschieden, hier und das ist wichtig kann das Maß für den Radumfang in  mm eingegeben werden.

z.B:

Die Lauffläche des Rades hat einen Durchmesser von 10,95 mm. Das Rad legt bei einer Umdrehung 10,95 x Pi = 34,39 mm zurück.Diesen Wert x 87 ~ 2992 mm. Durch Eingabe dieses Wertes zeigt der Tacho die Originalgeschwindigkeit an.

Der SIGMA 906 hat einen Halter für das Fahrrad mit Bayonettverschluß den wir hier nicht brauchen. An die 2 Kugelkontakte auf der Rückseite habe ich zwei Litzen zum Reedkontakt angelötet das ging ohne Probleme. Durch den ausgefrästen Boden habe ich die abgewinkelten Anschlüsse durch zwei entsprechend gesetzte Bohrungen geführt (Anschlüsse isolieren wenn Wagenboden aus Metall) und den Reedkontakt am Boden verklebt. Hier ist darauf zu achten dass der Abstand zum Magnet so gering wie möglich ist.

100_2798

Der Magnet ist ein 5 mm Rundmagnet ca. 2,5 mm dick. Es geht aber jeder andere Magnet der stark genug ist den Reedschalter sicher zu schalten. Wichtig ist nur der freie Durchgang des Magneten am Reedkontakt. Der Reedkontakt muß parallel zur Radachse liegen sonst kann es passieren daß er 2 mal pro Umdrehung schaltet.

100_2795

Nach oben

100_2794
100_2797